Zirbeldrüse: Funktionen und Anatomie

Im Gehirn gibt es zahlreiche Strukturen mit vielfältigen Funktionen, die mit einer großen Anzahl von Körpersystemen verbunden sind. Während in der Regel betrachten kann, dass das Nervensystem eine Wirkung auf andere Körpersysteme hat, die einige der Strukturen sind ein Teil davon auch Bestandteil anderer Körpersysteme angesehen wird.

Ist der Fall der Zirbeldrüse oder Epiphyse neben dem Nervensystem es ein wichtiger Teil des endokrinen Systems ist.

Zirbeldrüse oder Epiphyse

Als von René Descartes als der Ort, wo die Lebensgeister Steuerungsprozesse wie Empfindlichkeit, Phantasie, Impulsivität oder Aufregung bewohnen, das Nervenzentrum, wo er die menschliche Seele gelebt hat die Zirbeldrüse seit vielen Jahrhunderten untersucht.

Die ersten Aufzeichnungen über die Untersuchung dieser Struktur aus dem dritten Jahrhundert vor Christus, in dem er, dass der Fluss des Gedanken geregelt vorgeschlagen. Später wird sie von Galen, Descartes und anderen Denkern und Praktikern aus vielen verschiedenen Bereichen analysiert. Die Studie der Zirbeldrüse weiterentwickelt und vertiefte vor allem aus dem zwanzigsten Jahrhundert, die untersucht wird, begannen wissenschaftlich Funktionen von Fallstudien von Patienten mit Tumoren in diesem Bereich.

Heute wissen wir, dass die Zirbeldrüse oder Epiphyse eine Struktur, in dem dorsomedial Teil des Zwischenhirns, zwischen dem Colliculus superior und auf der dritte Hirnkammer angeordnet ist. Es ist ein Zentrum der endokrinen Regulation in vielen verschiedenen Prozessen beteiligten grundlegende Bedeutung für die Entwicklung des Organismus, das Senden des Blutkreislauf verschiedene Hormone.

Mit einer Form ähnlich einen Tannenzapfen weist die Zirbeldrüse interessante Eigenschaften, weil es lichtempfindliche erwiesen worden war, auf das Niveau von Umgebungslicht reagiert. Ebenso erscheint es durch äußere chemische und auch elektromagnetische Wellen beeinflusst werden.

Bewässerungs- und Innervation

Die Zirbeldrüse ist stark Blutspiegel auf einem ähnlichen Niveau wie die Nieren bewässert. Dies ist eine Struktur, die aktiv an der Sekretion verschiedener Hormone beteiligt ist, der Haupt Melatonin, sondern auch die Emission von Follikel-stimulierendem Hormon und luteinisierendem beeinflussen. Anschließend erreichen diese Hormone das Blut, das sie an ihre Zielorgane führt.

Mit Bezug auf Nervenverbindungen der Zirbeldrüse, wird es durch das vegetative Nervensystem innerviert, die sympathischen Zweige, um Parasympathikus. Eine sympathische Ebene seine Hauptnervenverbindung ist die überlegene Halsganglion. Im Hinblick auf die Lymphe, die Parasympathikus Ebene innervate, können wir die otic und Ganglion pterygopalatinum finden.

Hauptfunktionen: es nimmt?

Die Zirbeldrüse ist eine relevante Struktur und auf unterschiedliche Situationen verknüpft. Ein Teil sowohl des Nervensystems und des endokrinen Systems, dessen Grundbetrieb ist die Emission von mehreren Hormonen, die verschiedenen Gehirn und andere Körpersysteme Kerne verändern. Insbesondere können wir feststellen, dass einige der wichtigsten Merkmale dieser Struktur sind wie folgt.

1. Die Verordnung von Biorhythmen

Die Zirbeldrüse ist der Teil des Gehirns, die in Reaktion auf die Lichtmenge in der Umgebung vorhanden, Griffe, sezernieren Melatonin. Synthetisiert aus Serotonin, ist das Hormon bei der Regulierung von zirkadianen Rhythmen beteiligt und infradian, wodurch die Haupt sondert wobei die Zirbeldrüse Melatonin in Regulierung des Schlaf-Wach-Zyklus eine Schlüsselrolle.

Wenn die visuelle Information aus dem Sehnerv gibt die Epiphyse superior Halsganglion erreicht, dass das Umgebungslicht gering oder gar nicht vorhanden ist, sezernieren, das Zirbeldrüse Hormon Melatonin bekannt sein, die dann in verschiedenen Hirnregionen geschickt. In Gegenwart von Licht wird jedoch Melatonin-Produktion gehemmt.

2. Entwicklung und Reifung

Einige der medizinischen Fälle, dass die Moderne Forschung in die Zirbeldrüse stimuliert haben reflektiert eine Tatsache, die experimentell anschließend wurde gefunden: die Epiphyse große Bedeutung hat, wenn die Einstellung der Beginn der Pubertät. In solchen Fällen Jugendliche vorzeitige Pubertät zeigen Drüsentumoren. Nachfolgende Untersuchungen haben diese Tatsache in Verbindung mit der Herstellung dieser Struktur von Melatonin.

In den ersten Lebensjahren ist es stark Zirbeldrüse, Melatonin-Produktion Rückgang auf acht bis zwölf Jahren aktiviert, wenn sie Form frühen physiologischen Veränderungen zu nehmen beginnen, die vom Kind zum Erwachsenen mit dem Durchgang gipfeln. So wird durch verschiedene Untersuchungen hat sich gezeigt, dass die Aktivität der Zirbeldrüse Pubertät verzögert, diese Phase des Lebens beginnt, wenn es weniger aktiv ist. Mit anderen Worten, eine der wichtigsten Funktionen der Zirbeldrüse Eintritt in die Geschlechtsreife zu regulieren.

3. Sexual Behavior

Die Zirbeldrüse beteiligt sich aktiv an der Sekretion verschiedener Hormone, von denen einige die Vorschriften für den Menstruationszyklus bei Frauen, insbesondere des luteinisierenden und follikelstimulierenden Hormone.

Zusätzlich dazu beeinflusst die regelmäßige Melatonin durch die Zirbeldrüse biologischen Rhythmen auch die saisonale Sexualverhalten bei anderen Tierarten.

4. Aufregung und Glück

Die Beteiligung der Zirbeldrüse im emotionalen Bereich hat große Relevanz. Unter anderem Hormone Wirkung auf die Stimmung beteiligt Zirbeldrüse bei der Erzeugung von Endorphinen, Hormonen, die Glückszustände verursachen und kann Schmerzen regulieren.

5. Pigmentation

Es ist zwar nicht so relevant wie früher zu sein scheint, durch die Zirbeldrüse Melatonin wird in der Pigmentierung der Haut, was eine etwas dunkleren Farbton in mehreren Spezies beteiligt.

6. Die Teilnahme an anderen Aspekten

Neben der Teilnahme an der oben erwähnt, ist die Zirbeldrüse in anderen Prozessen beteiligt. Zum Beispiel wurde gezeigt, dass mit der Regulierung der Körpertemperatur zu tun hat. Es produziert auch Hormone wirken sich auch auf Aspekte wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Gedächtnis und andere höhere geistige Funktionen.

Stichworte

GehirnNeuroscience